Es blühen die Rosen: die stacheligen Königinnen haben rund um die Rosenlaube ihren Auftritt

Der Sommer breitet sich im Garten aus
Hunds-Rose (Rosa canina), Foto: I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Rosenblüte
Wiesensalbei (Salvia pratensis). Foto: N. Köster / Botanischer Garten und Botanische Museum Berlin

Während nun die späten Pfingstrosen noch in Blüte stehen, kündigt sich das Hoch der Rosenblüte um die Rosenlaube an. Der Rosengarten ist mit seinen Wildrosen, historischen Rosen, englischen Teerosen und Kletterrosen immer wieder ein Besuch wert für Rosenliebhaber aus aller Welt. Über 300 Rosenarten und -sorten werden in der denkmalgeschützten Anlage rund um die Rosenlaube gezeigt.

Und es gibt noch sehr viel mehr im Garten zu entdecken.

Die Wiesen blühen in voller Schönheit. Salbei, Margerite, Orchideen, Storchschnäbel, Kuckuckslichtnelken, Klappertopf sind nur einige, die jetzt ihren wogenden Auftritt haben. Die Wiesen sind trittgeschützt, denn es wachsen dort viele sehr empfindliche und vom Aussterben bedrohte Pflanzenarten wie Orchideen. Bitte bleiben Sie auf den Wegen. Direkt vor den Gewächshäusern finden Sie zwei ausgewiesene Liege-Rasen zum Liegen, Sitzen, Pausieren. In den Bergen blühen Akelei, Rittersporn, Frauenmantel und umwerfend viele Pflanzenarten mehr.

Im Sumpf- und Wasserpflanzengarten wird die Blüte der Seerosen, Schwertlilien und des Gefleckten Knabenkrauts vom Gequake der Frösche umrahmt. Die Madonnenlilie-Knospen öffnen sich in Kürze und der Lavendel schimmert bereits blau. Jeder Meter im Garten bringt eine blühende und wachsende Freude. Ab 9. Juni 2017 werden die Flyer für den Sommerpfad an den Kassen verfügbar sein. Die Pflanzen sind schon da, also auf geht’s durch den Sommer.

Wo ist es sonst noch schön? Schnuppern Sie mal rein: Zum Sommerpfad im Botanischen Garten geht's hier...

 

Rosenblüte